Über uns

Am 11. Dezember 1999 gründete sich der Bergbau- und Hüttenverein Freital im ehemaligen Expeditionsgebäude des Zauckeroder Oppelschachtes mit dem Hauptziel die Traditionen des Bergbaus aufzunehmen und Sachzeugen erlebbar zu machen. Schwerpunkt der Forschungsarbeit ist der historische Bergbau im Döhlener Becken und der unmittelbaren Umgebung. Die in Freital bzw. der Region betriebene Steinkohle-, Uran- und Kalkgewinnung als Rohstoffbasis und die gewachsene Verknüpfung mit der Eisen- und Stahlerzeugung trug wesentlich zur Entstehung und dem Bekanntwerden des "Tales der Arbeit" bei.
Vorhandene Sachzeugen sollen erkundet, dem Vergessen entrissen und nach Möglichkeit wieder hergerichtet und präsentiert werden. Außerdem werden die Traditionen der Bergleute aus historischen Quellen rekonstruiert und bei öffentlichen Anlässen in Form von Ausstellungen und Bergparaden gepflegt.
Damit setzt sich die Tätigkeit des Vereins sowohl aus theoretischer Forschungsarbeit als auch aus praktischen Wirken zusammen. Beispiele dafür sind die Anferdigungen von Aufstellern am Bergbaulehrpfad, die Betreuung und Pflege der Rösche Segen-Gottes-Schacht als auch die alljährliche kirchliche Mettenschicht der Bergleute des Plauenschen Grundes zur Adventszeit.

Wir sind Mitglied im Fachbeirat "Sächsische Kohlenstraße". Weitere Infos unter:
www.bergbaumuseum-oelsnitz.de

Veranstaltungen

Eine Übersicht unserer Veranstaltungen und Termine für das fortlaufende Jahr finden Sie hier.

 

 

Projekte

Hier gelangen Sie zu Projekten, die im Rahmen unseres Vereinslebens umgesetzt wurden und weiterhin gepflegt werden.

 

Galerie

Auf der folgenden Seite sehen Sie eine Fotogalerie von unserem Vereinsleben und über die Erhaltung der Freitaler Bergbautradition.

Kontakt

Bergbau- und Hüttenverein Freital e.V.
Oberhermsdorfer Str. 8
01705 Freital
 
Telefon: 0151 / 516 633 72